„Der Weg der Milch“

Am 26.06.2024 bekamen wir mit den Klassen der Hauswirtschaft, Fachpraktiker Hauswirtschaft sowie Fachpraktiker Maler und Lackierer einen Einblick in die industrielle Produktion von Milch und Milchprodukten. Die Firma ODW Frischprodukte GmbH aus Elsterwerda öffnete uns die Türen.

Nach einer Sicherheitseinweisung und dem Anlegen der obligatorischen Hygienekleidung führte uns Herr Wunderlich zunächst auf den Hof zur Anlieferstation. Dort bekamen wir den Anlieferungsprozess erklärt und erfuhren, wie viele Prüfungen die Milch bestehen muss, bevor sie aus dem Tankwagen in das Milchsilo befördert wird. Die Milch, die in Elsterwerda verarbeitet wird kommt von Bauernhöfen aus der Region, maximal aus 50 km Entfernung. Von hier aus gingen wir durch die Hygieneschleuse in die Anlage, wo die Milch zunächst zentrifugiert, pasteurisiert und homogenisiert wird. Alle drei Prozesse dienen dazu, für die Produktion ein gesundes und standardisiertes Ausgangsprodukt herzustellen. Neben Frischmilch und H-Milch wird in den Anlagen ebenfalls Joghurt und Pudding in verschiedensten Rezepturen hergestellt und abgefüllt. Die Produkte aus Elsterwerda finden nicht nur in unserer Region Anklang sondern werden auch international vermarktet. Das konnte man auch im riesigen Kühllager erkennen. Die Kapazität des Kühllagers reicht für maximal zwei Wochen, erklärte uns Herr Wunderlich. Täglich werden ca. 200.000 Liter Milch angeliefert und verarbeitet.

Den sehr interessanten Rundgang beendeten wir mit einer kleinen Kostprobe. Vielen Dank für die Ausführlichen Erklärungen zum Weg der Milch und die Führung durch die Produktions- und Verpackungsanlagen!

Die Azubis der Klassen HW23, FPHW23, FPML23